Avantgarde

Der kommende WILHELM

Avantgarde stammt aus dem Militärjargon. Sie bezeichnet die ›Vorhut‹ und ist im Kampf der Künste nicht weniger tödlich gewesen. Auch die künstlerischen Avantgarden rannten gegen Bollwerke und vernagelte Stirnen an und versuchten, Boden im Spießertum gutzumachen. Avantgarde ist nicht aufzuhalten. Sie hat sogar ›gesiegt‹. Es gab seit dem Expressionismus keine Epoche mehr, die sämtliche Formen der bildenden Kunst bis in Musik, Tanz, Theater oder Mode beeindrucken könnte. Das künstlerische Feld zersplitterte in Strömungen, in Stile und in Warhols 15 Minutes of Fame: die flatterhaften Trends von heute. Was von der Macht der Avantgarde übrigblieb ist der Sturm nach vorn, doch es gibt keine Front mehr. Dennoch herrscht an Ignoranz bis heute kein Mangel, und WILHELM will auch stets ganz vorn dabei sein. Lassen Sie uns in dieser Ausgabe schauen, wieviel Avantgarde heute noch möglich ist.

»Avantgardisten sind Leute, die nicht genau wissen, wo sie hinwollen, aber als erste da sind.«

Romain Gary

Der neue WILHELM

›Golden Twenties‹

Es jährt sich zum hundertsten Mal, das ›goldene Jahrzehnt‹ von 1920. WILHELM erinnert in seinem gesamten Habitus an den avantgardistischen Erlebnishunger, mit dem die Menschen vor einem Jahrhundert am Rande des Kraters tanzten, der dann auch die Weltkriege ausspuckte. Was uns am Ereignishorizont dieser neuen Zwanzigerjahre erwartet, können wir nicht wissen. Aber es sollte wenn schon, dann galant, mit Kennerschaft und mit Stil geschehen, denn ohne Stil ist alles nichts – oder zumindest nicht genug für WILHELM.

Lest das neue WILHELM Magazin für Luxus und Lifestyle in Rhein-Main!

Das WILHELM Magazin bestellen

Ja, ich möchte das WILHELM Magazin bestellen! Mit meiner Bestellung erhalte ich versandkostenfrei die aktuelle Ausgabe des WILHELM zu 7,00 EUR (inkl. Versand) pro Exemplar.